Leseförderung

Die Lesekompetenz ist eine der wichtigsten Schlüsselkompetenzen des Menschen. Das Lesen macht die Menschen mündig, Kinder können auf diese Weise ihre Welt eigenständig erschließen. Wir legen daher großen Wert auf eine intensive Leseförderung, welche durch unsere Bücherei, Ehrenamtliche, Lesemeltern und regelmäßige schulübergreifende Lesetage gestützt wird. Regelmäßige Lesezeiten im Schulalltag stehen bei uns auf der Tagesordnung.

Icon Lesen„Bücher sind Bienen, die lebenzeugenden Blütenstaub von einem Geist zum anderen tragen.“ (James Russell Lowell, 1856)

Unsere Leseförderung koppeln wir auch mit unserem Schwerpunkt Medienerziehung. Die Kinder arbeiten angeleitet in „Antolin“. Dabei bearbeiten sie Leseverständnisfragen zu ausgeliehenen Büchern der Schul- oder Klassenbücherei.

Jede Woche können sich unsere Schülerinnen und Schüler ein Buch in unserer sehr gut ausgestatteten Schülerbücherei ausleihen. Dabei achten die Klassenlehrerinnen und unsere ehrenamtlichen Helfer darauf, dass sich die Kinder altersgemäße Bücher auswählen.

Am 2. November 2018 fand erstmals ein schulinterner Vorlesewettbewerb statt, an dem alle Kinder teilgenommen haben. Jedes Kind unserer Schule musste einen Text vorab üben und diesen vorlesen, anschließend gab es auch kleine ungeübte Texte. Die Kinder haben enorme Leistungssprünge im Bereich der Lesekompetenz gemacht. Eine wahnsinnige Leistungen erbrachten die Finalisten, indem sie 5 Minuten vor der gesamten Schulgemeinschaft vorlasen. Unterstützt wurden wir bei diesem Projekt von „Leselöwen“, der Mediathek Ingelheim, der Buchhandlung Wagner und unseren ehrenamtlichen Lesehelfern.